Bergführer Günter Burgsteiner

Interview: Was treibt dich raus?

Günter, du hast mehr Zeit outdoor als indoor verbracht

Was treibt dich raus? Als Berg- und Skiführer, Guide für Outdoor Abenteuer, Sicherheitsbeauftragter und Lead Guide für Heliski Unternehmen, etc.
Das sind mehrere Faktoren. Zum einen ist die Natur meine Tankstelle. Aus dem Erleben der Natur hol ich mir meine Kraft, egal ob Sonnenschein, Sturm, Schnee oder Regen. Zum anderen ist es meine Freude an der Bewegung, die mich immer wieder raus treibt. Ich fühl mich einfach wohl, sobald ich mich bewegen darf.

Hattest du das schon immer, oder wie hat sich das entwickelt?
Meine Naturverbundenheit und Bewegungsfreude kenne ich, seit ich mich erinnern kann. Mit sportlichen Eltern, die selbst viel unternommen haben, entwickelt sich das auf ganz natürliche Weise.

Du warst auch mal aktiver Leistungssportler

Wie kam es dazu?
Ich bin am Berg aufgewachsen und war von Grund auf fit. In der Pflichtschule habe ich schon erkannt, dass ich sehr leistungsfähig und ausdauernd bin. Und so sind dann die ersten Rennen interessant geworden. Sehr bald ging es dabei um die Kombination von Leistung, Ausdauer und mentaler Stärke. Ein Rennen musste mindestens über 24 Stunden gehen, um für mich interessant zu sein. Die Natur war bei solchen Rennen immer ein zentraler Faktor, weil es auch um Orientierung und Überwindung natürlicher Hindernisse ging.

Du bist Weltrekordler im Skitourenmarathon. Worum ging es da?
Mein Ziel war es, in 24 Stunden einen Berg mit 1.300 Höhenmetern so oft wie möglich aufzusteigen. Pause gab es nur während der 7-minütigen Gondelfahrt nach unten. Da bin ich in Summe 17.011 Höhenmeter in 24 Stunden per Skitouren Ski aufgestiegen und habe damit Weltrekord gemacht.

Wie ging es dann weiter?

Es gab verschiedenste Projekte. Ich bin zum Beispiel vom Zillertal mit dem Rad zum Mont Blanc gefahren und habe diesen unmittelbar vom Talboden aus bestiegen, bin abgestiegen und wieder nach Hause geradelt. Non Stop. Insgesamt habe ich dafür rund 112 Stunden gebraucht. Es war relativ hart, weil es fast durchgehend geregnet und geschneit hat, und ich musste über die Schweizer Pässe radeln und in einem sehr kurzen Wetter-Fenster den Berg rauf und runter.
Oder die Ski-Überschreitung des Denali/Mt. McKinleys (6.190m) mit einem Bergführer-Kollegen: Dabei haben wir 7 Tage in einem Schneeloch verbracht, während es draußen gestürmt hat.
Oder 2012, als ich gemeinsam mit Gerrit Glomser mit dem Rad von Innsbruck bis Teheran (Iran) gefahren bin, die Skiausrüstung und alles aufs Rad gepackt, um dort den Damavand (5.609m) per Skitouren Ski zu besteigen.

Warum tut man das?
Es macht mir Spaß. Zusätzlich haben mich immer schon Bergsteiger wie z.B. Hermann Buhl inspiriert. Die sind in ihren jungen Jahren mit dem Waffenrad zu einem Berg gefahren und aufgestiegen. Das hat mich fasziniert.

Wie beeinflussen solche Erfahrungen deine heutige Arbeit als Bergführer?

In meiner Arbeit heute steht genauso das intensive Natur-Erlebnis im Vordergrund. Es geht aber nicht mehr um meine Grenzerfahrungen, sondern um schöne individuelle Erlebnisse für unsere Kund*innen!
Was ich bestimmt aus meinen Erfahrungen mitnehme, ist die Sicherheit und Ruhe im Umgang mit der Natur in all ihren Facetten. Ich kann sicher draußen überleben. Vor allem mein Wissen über Wetterentwicklung und die Interpretation der Anzeichen spielen eine große Rolle. Die Präzision in der Vorbereitung der Touren – egal ob ein- oder mehrtägig und egal wo auf diesem Planeten – ist auch ein wichtiger Faktor, der dann bei der Durchführung hilft und auch ein sicherheitsrelevanter Faktor ist. Davon profitieren heute meine Gäste.

Was war bisher dein schönstes Erlebnis?

Das eine Erlebnis gibt es nicht. Das einzige was mich immer wieder geprägt hat ist der Moment in der Natur. Jeder Moment in der Natur ist einzigartig und hinterlässt in mir Spuren.

Günters vielseitige Ausbildungen sind die Grundlage der Rundum-Betreuung seiner Gäste:
UIAGM|IVBV Berg- & Skiführer, Canyoning und Raft Guide, Mountainbike Lehrer, Tandem Pilot, Landesskilehrer, Fitness & Personal Trainer, Gelernter Koch

Willst du mit Günter raus in die Natur?

Erfahre mehr über unser Angebot zu Outdoor Abenteuern

Hallo!

Wenn du Informationen zu unserem
Angebot möchtest, bist du hier richtig:

Wir freuen uns auf deinen Anruf unter
+43 664 271 8558
Wenn wir nicht drangehen, sind wir am Berg oder auf einem anderen
Kontinent mit unseren Gästen im Gelände unterwegs.

Sofort-Tipp:
Hier kannst du dein 15-minütiges Telefongespräch im
Kalender auswählen.
Wir rufen dich zu deinem Wunschtermin an!

Immer und überall erreicht uns dein Email an
post@raw-abenteuer.reisen
Grüße aus der Wildnis, Barbara und Günter

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner